Matthias Orth neuer Polizeiseelsorger

Matthias Orth neuer PolizeiseelsorgerMatthias Orth ist neuer Polizeiseelsorger des Bistums Speyer. Er übernimmt damit die Stelle von Patrick Stöbener, der seit 1. September 2020 als Diözesanreferent und Ausbildungsleiter für die Gemeindereferent:innen des Bistums Speyer tätig ist.

Matthias Orth war bis Ende Oktober Militärseelsorger für die Bundeswehrstandorte Bruchsal, Mannheim, Karlsruhe und Germersheim. Im November trat er das Amt des Polizeiseelsorgers im Bistum Speyer an und wird künftig im “neuen ökumenischen Doppelpack” mit Pfarrerin Anne Henning von der evangelischen Kirche der Pfalz für die Beschäftigten in den Polizeipräsidien Rheinpfalz und Westpfalz sowie dem Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik Seelsorger sein.

“Ich freue mich auf die neue Herausforderung und Zusammenarbeit mit Anne Henning und den Mitgliedern des ökumenischen Polizeiseelsorgebeirats”, so der 59-jährige Theologe. “Ich wurde vom Bistum angefragt, ob ich mir vorstellen könnte, dieses Stelle auszufüllen. Nach kurzem Überlegen habe ich zugesagt, da ich den Eindruck habe, dass es gerade in diesen Zeiten wichtig ist, dass die Kolleginnen und Kollegen der Polizei einen seelsorgerlichen Ansprechpartner haben, der sie unterstützt und begleitet in ihrem wichtigen Dienst für unsere Gesellschaft.”

Orth ist verheirateter Familienvater und lebt in  Lingenfeld – in der Nähe von Speyer. Nach einer Lehre zum Bankkaufmann in Ludwigshafen absolvierte er den Grundwehrdienst bei der Luftwaffe in Mosbach. Es folgten das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg in Mainz und das Studium der Theologie in Würzburg, bevor er nach Abschluss der Ausbildung zum Pastoralreferenten im Bistum Speyer 1992 in der Pfarrei St. Konrad in Speyer tätig war. Nach Stationen in Bellheim und Knittelsheim übernahm er 1997 die Stelle des Gefängnisseelsorgers in der Justizvollzugsanstalt Frankenthal (Pfalz). Im Jahr 2012 wechselte er in die Militärseelsorge und war an vier Standorten im Rhein-Neckar-Dreieck tätig. Zwei Auslandseinsätze führten ihn in dieser Zeit 2015 in den Kosovo und im letzten Jahr nach Litauen.

“Auch wenn wegen der Corona-Pandemie aktuell persönliche Kontakte und Begegnungen nur eingeschränkt möglich sind, so freue ich mich doch darauf, bald die Polizeidienststellen besuchen zu können”, digital ist der Polizeiseelsorger bereits unter matthias.orth@bistum-speyer.de erreichbar. |erf

02. November 2020 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Matthias Orth neuer Polizeiseelsorger