Habt Mut und Vertrauen!

Liebe Bedienstete in der Polizei!

Habt Mut und Vertrauen!

Angesichts steigender Infektionszahlen
wird uns dringend geraten:
Bleibt zu Hause! Meidet Kontakt!
Haltet Abstand voneinander! Lockdown?

Geht hinaus!
Also kein guter Rat?

Geht hinaus!
ausgesprochen einst als Auftrag,
Gottes gute Botschaft der Liebe und des Lebens
unter die Menschen zu bringen,
meint auch:
Kümmert euch umeinander!
Helft einander! Lasst keinen allein!
Aber ebenso:
Bringt niemanden unnötig in Gefahr!
Ihr seid verantwortlich füreinander!

Geht hinaus!
bekommt heute zusätzlich Bedeutung
als Ausdruck der Sehnsucht
nach dem Miteinander und Füreinander,
der selbstverständlichen Gemeinsamkeit.

Noch sind wir mitten im Sturm,
bedrängt von Corona-Wellen.
Noch rufen wir: Helfe du uns!
Haben wir die Antwort vergessen?
Habt Vertrauen!

ER ist mit im Boot.
ER wird uns beistehen,
bis der Sturm vorbei ist.
Gerade in Krisenzeiten
gibt ER uns die Kraft und den Mut,
einander zu stärken, zu helfen,
um gemeinsam die bedrängende Situation auszuhalten und zu überwinden.

nach Gisela Baltes

Wir wünschen Euch und Ihnen allen in diesen vorweihnachtlichen Zeiten genügend Kraft, diesen Spagat von Abstand – Nähe und Besuche – Testungen – Verzicht auf Treffen – auszuhalten und für sich und andere gut zu lösen.

Und wir wünschen Euch und Ihnen allen trotz allem auch viele schöne, leichte und einfach wohltuende Momente mit KollegInnen, FreundInnen oder der Familie.

Bleibt gesund und zuversichtlich!

Mit herzlichen Grüßen im Advent

Ihre/Eure Polizeiseelsorger

Matthias Orth und Norman Roth

09. Dezember 2021 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: Polizeiseelsorge | Kommentare deaktiviert für Habt Mut und Vertrauen!